Bitcoin Paper Wallet

Viele Nutzer von Bitcoin ziehen es vor, ihre privaten Schlüssel in einem Cold Storage, also offline ohne Internetverbindung zu speichern. Dies ist eine der sichersten Methoden, seine privaten Schlüssel vor Angriffe von Drittpersonen zu schützen. Nun das Internet birgt immer Gefahren, deshalb versetzt man sich nun einige Jahrzehnte zurück und schreibt diese privaten Schlüssel auf ein Papier. So ist es über das Internet unmöglich an diese privaten Schlüsseln einer Bitcoin Wallet zu gelangen.

Wie erstelle ich eine Bitcoin Paper Wallet?

Eine Bitcoin Paper Wallet kann über verschiedene Webseiten generiert werden. Ich benutze Bitaddress dafür. Eine Paper Wallet ist an sich sehr sicher. Lediglich bei der Generierung ist der private Schlüssel in digitaler Form abrufbar. Um zu verhindern, dass hier irgendwer mitlauscht (Viren, Spy-Software, Keylogger, etc.) gibt es dazu einige Vorkehrungen, die du betreiben kannst.

  1. Lade die Webseite herunter und rufe die Webseite offline auf. Die Funktionalität der Website wird durch das Herunterladen nicht verändert. Dies machst du, indem du irgendwo auf der Website von Bitadress mit der rechten Maustaste klickst und im nun geöffneten Menü auf: „Speichern unter…“
  2. Anschliessend trennst du dein Gerät komplett vom Internet. (WLAN ausschalten + Ethernet Kabel ausstecken. Um ganz sicher zu gehen, kannst du auch deine Netzwerkadapter deaktivieren)
  3. Öffne nun die heruntergeladene Website und fahre mit der Maus zufällig auf der Website rum, damit ein Muster entsteht, welches eindeutig ist und auf der ganzen Welt nur einmal vorkommt.

Danach erscheint die neu generierte Bitcoin Wallet auf deinem Bildschirm und dir wird ebenfalls der Public Key und der Private Key angezeigt. Kopiere den Private Key nicht, da dieser anschliessend auf das Papier gedruckt wird, ansonsten nützt dir das ganze nichts. Den Public Key hingegen kannst du beliebig kopieren und an Personen weitergeben, die dir Bitcoins senden möchten. Der Public Key dient hier als eine Art Kontonummer, die jeder wissen darf.

Public Key (Share)

  • Kann beliebig kopiert werden
  • Wird von Personen benötigt, welche dir Bitcoins senden möchten
  • Ist öffentlich
  • Ändert sich nie

Private Key (Secret)

  • Muss sicher aufbewahrt werden
  • Ist der Schlüssel um auf die Bitcoins in der Wallet zu zugreifen.
  • Darf nie weitergegeben werden!
  • Kann bei Verlust nicht wiederhergestellt werden

Unter dem Menüpunkt „Paper Wallet“ werden dir die Wallets angezeigt, welche du dann ausdrucken kannst.

 

Wie versende und erhalte ich Bitcoins mit einer Bitcoin Paper Wallet?

Um Bitcoins zu erhalten reicht es, wenn du deine Bitcoin-Adresse dem Absender mitteilst. Den Kontostand kannst du z.B. auf Blockchain.info öffentlich einsehen.

Um Bitcoin zu senden, kannst du auf Blockchain.info eine neue online Wallet erstellen und dann deinen Private Key von der Paper Wallet importieren. So hast du Zugriff auf das ganze Guthaben deiner Paper Wallet.

Wichtiger Hinweis: Wenn du deinen privaten Schlüssel einmal in irgendeiner Form mit dem Internet in Verbindung gebracht hast, dann ist dein Bitcoin Paper Wallet nicht mehr sicher! Falls dieses Szenario einmal eintrifft, erstelle am Besten eine neue Paper Wallet – es kostet ja nichts 🙂

 

Schreiben Sie einen Kommentar